BUDDI – spiel ohne grenzen

BUDDI – spiel ohne grenzen

Als wandelbarer Begleiter für die Hosentasche greift BUDDI tief in die Trickkiste! Er unterstützt Kinder bei allen Abenteuern des Alltags, animiert sie, die Welt zu entdecken und zu erobern. Universalität, Faszination, schon jetzt mehr als 1000 Kombinationsmöglichkeiten lassen viel Freiraum für Kreativität.

Das Systemspielzeug BUDDI steht dem Kind als Spielgefährte zur Seite und hält für jede Situation – indoor wie outdoor, unter der Bettdecke oder im Einsatz in der nächstbesten Pfütze – ein passendes Element bereit. Aufgebaut aus jeweils drei Elementen, kann das Kind selbst entscheiden, mit welchen es den BUDDI für den Ausflug auf den Spielplatz, den Schulweg oder für das Spiel zuhause und mit Freunden ausrüstet. Auch die Mechanismen, aus denen die Elemente bestehen, lassen viel Freiraum: So kann das Yo-Yo-Element natürlich wie ein Yo-Yo bespielt werden oder es wird genutzt, um den BUDDI am Seil abzulassen, weil das Kind gerade jetzt mit dem Leuchten-Element in diesen dunklen Brunnen ...

Das Glücksrad-Element mit integriertem Kugellager kann für die Team-Auslosung beim nächsten Spiel verwendet werden, um den BUDDI wie wild drehen zu lassen oder es wird zum klassischen Fidget-Spinner, wenn die lange Autofahrt vergnüglicher sein soll. Jedes der momentan 25 Elemente bringt ein anderes Einsatzgebiet mit sich, das Kind entscheidet, was jeweils Sache ist.

Daraus ergeben sich Kombinationsmöglichkeiten en masse und eine zukünftige Erweiterbarkeit des Sortiments erscheint geradezu endlos. Verbunden werden diese Elemente mit einer Kombination aus Form- und Magnetverschluss – das Austauschen ist somit spielerisch und einfach. Durch aufsteckbare Sleeves aus den Themenwelten „Space Police” oder „Pulk”, einem tierischen Volk, werden zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten geboten, eine Bindung zu BUDDI und ein Tausch- respektive Sammelcharakter geschaffen.

BUDDI ist robust und hochwertig, kann im Spritzgussverfahren jedoch kostengünstig hergestellt werden, die samtig weiche Oberfläche hat eine angenehme Anmutung und Haptik. Und seine Größe passt perfekt in jede Kinderhand von 5-12 Jahren.

Die ausgewogene Mischung aus einfachen Prinzipien, faszinierenden, nachhaltig spannenden Mechanismen, digitalen und analogen Elementen, reizt kleine (und große) Kinder, selbst kreativ zu werden und das Konzept der „gerahmten Spieloffenheit”, das der Entwicklung von BUDDI zugrunde gelegt ist, stellt sich bewusst einer frühzeitigen, einseitigen Fokussierung auf digitale Spielwelten entgegen.

Tobias Leonhardt und Mathis Reck überzeugten auch die Fachjury des Dyson Award 2019.
hfg-gmuend.de/aktuelles/hfg-studenten-tobias-leonhardt-und-mathis-reck-gewinnen-dyson-award-2019