FREIRAUM – Möblierung für Mikroapartments im urbanen Bereich

FREIRAUM – Möblierung für Mikroapartments im urbanen Bereich

Wohnraum im urbanen Bereich wird immer knapper und teurer. Entsprechend nachgefragt sind gut ausgestattete und bezahlbare Zimmer in Boarding Houses, Studentenwohnheimen, Personalwohnungen oder anderen Mikro-Apartments.
Um hier auf kompakter Fläche möglichst viel Raum zum Leben zu bieten, haben wir in Kooperation mit dem Unternehmen aktivhaus das Möbelkonzept FREIRAUM entwickelt.

Das Konzept

FREIRAUM ist ein Konzept, das mehrere Möbelfunktionen zu multifunktionalen Modulen kombiniert und so den Platzbedarf und die Kosten reduziert. Die Verbindung von Schlafen, Sitzen und Stauraum in einer Bettnische, ein Tisch zum Essen und Arbeiten, ein Schrank als Raumteiler: diese Kombinationen ermöglichen eine optimale Zonierung und Flächenausnutzung in Ein-Zimmer-Apartments.


Durch bewegliche Elemente werden variabel nutzbare Raumbereiche geschaffen.


Der Bewohner kann die Möbel nach seinen Bedürfnissen anpassen und nutzen. Durch zwei große Schiebeelemente, die vor der gesamten Küchenseite verlaufen, kann wahlweise die Garderobe oder die Küche verdeckt werden. So entsteht eine optische Trennung und der Raum wirkt aufgeräumt und beruhigt. Die einzelnen Module bestehen aus einer Kombination von Holzverbundplatten und pulverbeschichteten Blech- und Lochblechelementen, die der Einrichtung eine wohnliche und leichte visuelle Anmutung verleihen.

FREIRAUM steht für maximale Wohnqualität auf minimalem Raum zu überschaubaren Kosten.

FREIRAUM | Möblierung für Mikroapartments