vento – Sauerstoff- und Druckluftgenerator

vento – Sauerstoff- und Druckluftgenerator

Medizin unter erschwerten Bedingungen? Das wartungsarme, einfach gehaltene Gerät für die Beatmung von Neugeborenen und die Anästhesie, ist speziell für den Einsatz in Entwicklungs- und Schwellenländern konzipiert und wurde in Kooperation mit Dräger Medical entwickelt.

Druckluft und medizinischer Sauerstoff sind in Entwicklungs- und Schwellenländern Mangelware, jedoch essentiell für die Beatmung von Patienten. Das Medizingerät vento kommt in diesen Ländern zum Einsatz und stellt beide Gase für die Behandlung von Neugeborenen oder die Anwendung in der Anästhesie bereit. Für die Versorgung von Babys mit ausreichend Sauerstoff, setzt vento auf eine einfache und in Entwicklungsländern weit verbreitete Beatmungsmethode.

Die Bedienung ist auf wenige Schritte reduziert und auch für weniger gut ausgebildete Ärzte schnell zu erlernen. Mit dem Hauptregler wird zwischen den beiden Modi gewählt. Zwei in die Front integrierte Wasserbehälter sorgen für die Befeuchtung der zugeführten Atemluft und regeln den Druck im System. Da bei aktuellen Geräten ein hoher Wartungsaufwand notwendig ist, sind im Inneren von vento besonders verschleißarme Technikkomponenten verbaut, die eine lange Lebensdauer garantieren. Um gelegentliche Stromausfälle zu überbrücken, kann eine 12-Volt-Autobatterie angeschlossen werden.

Auch unter suboptimalen Bedingungen setzen Menschen ihr ganzes Können und ihre Energie ein, Leben zu retten, zu helfen, und medizintechnische Geräte dürfen gerne ihren Beitrag dazu leisten.